Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     February 23, 2020 05:55 CET
 



Schlossportal
 Kundeneingang

 
 

13. Ausgabe www.textatelier.com 17. 03. 2005

Verlag Textatelier.com GmbH

Das Logo der Verlag Textatelier.com GmbH

Was das Auge wahrnimmt, wird aufgeschrieben und in Buchform festgehalten. Das ist die Aussage des neuen Logos der Verlag Textatelier.com GmbH, welches von der Künstlerin Sabine Hofkunst Schroer geschaffen worden ist. Ihr ist es gelungen, mit wenigen Strichen eine kleine, wahre und einprägsame Geschichte zu erzählen.

Unser Verlagssignet im Bio-Design spiegelt einen Bezug zur Natur, der in allen unseren Arbeiten spürbar wird. Das Logo steht für lebendiges, authentisches Schreiben, für Natürlichkeit und Ursprünglichkeit. Es ist aber auch ein Sinnbild für die Aufmerksamkeit für alles, was in unserem Lebensraum passiert. Das Zentrum des stilisierten Auges, normalerweise die kreisrunde Regenbogenhaut (Iris) mit dem Sehloch (Pupille, die der Blende der Fotokamera entspricht), ist im Logo durch ein offenes Buch ersetzt. Das metaphorisch oft verwendete Bild vom „offenen Buch“ bedeutet, dass aufgrund von bestimmten Merkmalen alle Einzelheiten ausgebreitet sind, dass Zeile für Zeile lesbar werden. Auch ein Gesicht oder das Gehabe kann solch eine les- und interpretierbare Lektüre sein. Und wer immer ein richtiges Buch schreibt, braucht die Bereitschaft, Einblicke in seine Gefühle, in sein Denken zu geben. Der Autor muss seinen Lesern gegenüber offen sein.

Man kann im Buch auch sich öffnende Fensterläden sehen, ein Spiel mit dem Licht.

Das Augenlid ist in unserem Logo durch einen Gänsekiel ersetzt, wie man ihn früher zum Schreiben benützte. Er war ein Geschenk aus der Tierwelt und der Vorläufer des Federhalters sowie der Füllfeder und ermöglichte die besonders schönen, stil- und charaktervollen Handschriften. Jeder Buchstabe, jedes Wort und jedes Dokument war ein Kunstwerk mit persönlicher Sprache und Ausdruckskraft. Da gab es kaum geometrische Formen; alles hatte seinen individuellen Schwung wie der untere Lidschatten in unserem Logo. Alles ist gehalten und zerfliesst nicht.

Das Logo soll zu einem Warenzeichen mit Wiedererkennungswert werden. Unsere Bücher werden es mit Gehalt füllen und seine Aussagen rechtfertigen. Wir lassen ihnen in jeder Beziehung die gleiche Sorgfalt angedeihen wie der Gestaltung unseres abstrahierten und leicht abgewandelten Auges, das zum Lesen einlädt.

Das Logo ist seit dem 26. Januar 2005 vom Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum in CH-3003 Bern als Marke geschützt.

 



Zurück zur Themenübersicht des 13. Rundbriefs
Zur kompletten Rundbriefausgabe Nr. 13
 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier