Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     20. August 2018, 20:11 Uhr
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 

      Das Rasseweib

      Gelegenheitsgedicht als Geburtstagswunsch

      Die Schützin ist ein Rasseweib
      mit klugem Kopf und leichtem Leib.
      Sie liebt die Freiheit über alles
      und bleibt im Falle eines Falles
      zu Hause, wenn der Liebste, dieser Wilde,
      allein verreist in südliche Gefilde.
      Daheim lebt sie sehr individuell
      mit ihren Büchern im Gestell,
      vergräbt sich in Filosofien
      und träumt in ihren Fantasien.

      Die Ehre ist der Schützin heilig,
      und sie verteidigt sie zeitweilig
      - das passt zwar gar nicht allen -
      mit Zähnen und mit Krallen.

      Und wer der Schützin nicht gefällt,
      den trifft, vom Bogen rasch geschnellt,
      ihr Pfeil - er trifft genau ins Ziel,
      denn Schiessen ist für sie kein Spiel.

      Sie liebt nur einmal - aber dann
      den einzig wirklich richtigen Mann,
      der alles weiss und alles kann
      und ihr ein Haus baut - dann und wann.

      Das Schützenzeichen macht sensibel,
      und das ist manchmal fast penibel.
      Denn wer darin geboren ist,
      verträgt nicht jeden Durchschnittsmist.
      Man strebt nach geistiger Entfaltung,
      nach höherer Lebensumgestaltung.
      Auch andere reisst die Schützin mit
      in ihrem flammenden Sturmesschritt.

      Mit klugem Kopf und leichtem Leib
      Eilt es dahin, das Rasseweib.
      Bei so viel Schwung und hohem Streben
      gebührt ihr noch ein langes Leben.

      Lislott Pfaff

      *
      * *

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier