Textatelier
BLOG vom: 31.01.2013

Rund ums Jahr zu empfehlen: Kuren für Körper und Seele

Autor: Heinz Scholz, Wissenschaftspublizist, Schopfheim D
 
Die Gründerin der Freiburger Heilpflanzenschule, Ursel Bühring, hat 2012 ein bemerkenswertes Buch mit dem Titel „Kuren für Körper und Seele“ publiziert. Dieses im Verlag Eugen Ulmer (www.ulmer.de) erschienene Werk soll in diesem Blog vorgestellt werden.
 
Die Menschen bringen ihr Auto regelmässig zur Inspektion, und im Frühjahr ist ein Grossputz in der Wohnung angesagt. Warum, so fragt sich die Autorin, sollen wir unsere Organe nicht genauso pflegen und auf Vordermann bringen? Sie entwickelte ein flexibles Kurprogramm, das Krankheiten vorbeugt und der Psyche gut tut. Monat für Monat wird ein Organ mit 1 oder 2 Heilpflanzen gepflegt. Sie nutzt die kräftigenden, entgiftenden, aufbauenden, nährenden, oft wohlschmeckenden Kräfte der Heilpflanzen.
 
Jedermann kann den Ablauf einer Kur, die einfach, nicht zeitaufwendig und nicht teuer ist, selbst bestimmen. Im Buch ist ein Kurplan für 2 Jahre aufgeführt (siehe Tabelle am Schluss). Es bleibt jedem Leser überlassen, ob er Monat für Monat ein anderes Organ mit einer Heilpflanze stärkt oder sich nur einem Organ alle 2 oder 3 Monate widmet oder mehrere Organe mit spezifischen Heilpflanzen, die in den Jahreszeiten wachsen, pflegt.
 
Das Buch ist in 4 Hauptkapitel unterteilt. Im Frühling sind die Heilpflanzen für Leber und Galle, Darm und Magen aufgelistet. Im Sommer werden spezielle Heilpflanzen für die Harnwege, die Haut und den Bewegungsapparat empfohlen. Im Herbst kommen Heilpflanzen für das Immunsystem und die Lymphe, die Lunge und das Nervensystem und die Psyche und im Winter die besten Mittel für Herz und Kreislauf, Blutgefässe und für die Männlichkeit und Weiblichkeit zur Sprache.
 
Die Autorin, die solche Kuren schon seit dem 30. Lebensjahr selbst durchführt, schreibt im Kapitel „Auf leichte Art gesund bleiben“: „Ich erlebe das Kuren zur Pflege meiner Organe als eine sehr schöne Art und Weise, mir selbst etwas Gutes zu tun und mich gesünder und vitaler zu fühlen.“
 
Wertvoll sind auch die am Ende eines jeden Organ-Kapitels aufgeführten Plus-Kuren. Es sind Zusatzinformationen, für den Fall, dass man sich nicht krank, aber auch nicht richtig wohl fühlt. Das Buch bringt auch Anleitungen zum Sammeln von Heilpflanzen und Zubereitungen von Tees, Tinkturen und Pflanzenpresssäften. Wer diese Produkte nicht selber herstellen möchte, findet unter Bezugsquellen die nötigen Adressen.
 
In jedem Kapitel sind auch einige Genuss-Kuren und kulinarische Rezepte mit Heilpflanzen und Gewürzen aufgeführt.
 
Ein kleines Fazit
Der Autorin ist ein guter Wurf gelungen. Das Werk ist verständlich geschrieben und mit hervorragenden Bildern ausgestattet. Der Leser profitiert von den vielen Tipps zur Vorbeugung und Pflege der Organe. Er wird animiert, die Kuren in den Alltag einzubinden. Dies wird ihm sicher gelingen, da die Kuren nicht aufwendig und leicht durchzuführen sind. Das Buch, das sich von anderen Werken über Heilpflanzen positiv unterscheidet, ist Menschen, die auf ihre Gesundheit achten möchten, ans Herz, das ebenfalls der Pflege bedarf, zu legen.
 
Anhang
Kurplan für 2 Jahre
 
Monat
Organ/Körperregion
Pflanze
Januar
Blutgefässe
Knoblauch
Februar
Gebärmutter
Frauenmantel
März
Leber und Galle
Mariendistel
April
Darm
Bärlauch
Mai
Magen
Ingwer
Juni
Nieren und Blase
Goldrute
Juli
Haut
Acker-Stiefmütterchen
August
Bewegungsapparat
Brennnessel
September
Immunsystem und Lymphe
Kapuzinerkresse
Oktober
Lunge
Spitzwegerich
November
Nerven und Seele
Johanniskraut
Dezember
Herz-Kreislauf
Weissdorn

 

Monat
Organ/Körperregion
Pflanze
Januar
Blutgefässe
Buchweizen
Februar
Prostata
Kürbissamen
März
Leber und Galle
Gelbwurz
April
Darm
Flohsamen
Mai
Magen
Süssholz
Juni
Nieren und Blase
Cranberry
Juli
Haut
Sanddorn
August
Bewegungsapparat
Acker-Schachtelhalm
September
Immunsystem und Lymphe
Steinklee
Oktober
Lunge
Thymian
November
Nerven und Seele
Rosenwurz
Dezember
Herz-Kreislauf
Rosmarin
 
Internet
www.ursel-buehring.de (Hier kann man das Buch versandkostenfrei direkt bestellen).
 
Bibliographische Angaben
Bühring, Ursel: „Kuren für Körper und Seele“ (Untertitel: „Organe pflegen mit Heilpflanzen“), Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart 2012. ISBN: 978-3-8001-7672-4
 
Hinweis auf weitere Heilpflanzen-Blogs von Heinz Scholz
 
Hinweis auf Blogs über Frühjahrskräuter
 
Hinweis auf Glanzpunkte-Artikel von Heinz Scholz
Hinweis auf weitere Blogs von Heinz Scholz
Genussvolle Plätzchen sind immer beliebt
Wodanseiche: Sie fiel einem Unwetter zum Opfer
Pilz des Jahres 2022: Glücksymbol und Symbiosepartner
Herbstliche Frühlingsgefühle eines Apfelbaums
Vor 100 Jahren wanderte Hemingway im Schwarzwald
Trompetenbaum beeindruckt mit schönen Blüten
Der Tulpenbaum von Elsbeth Stoiber am Albis
Blütenreiche Wiesen mit Teufelskralle und Klappertopf
Gänseblümchen: Tausendschön und Margrittli
Sie war einst die grösste Tanne Westeuropas
Baumpilze schön anzusehen, für Bäume eine Gefahr
Ein Speisepilz, der auch Bäume zerstört
Haareis – ein seltenes Naturphänomen
Die Rote Bete verbessert nicht nur die Ausdauer
Fledermäuse – Faszinierend und bedroht