Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     April 6, 2020 12:42 CET
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 
BLOGs nach Datum sortiert Alle BLOGS zum Zurückblättern
BLOG vom 31.12.2019


Zähnefletschereien: Künstliche Intelligenz

Autor: Reinhold Fetscher, Kabarettist, Schopfheim

 

Künstliche Intelligenz: Digital phänomenal oder digital fatal?
Das analoge Kinderzimmer weicht immer mehr einem digitalen. Kinder wischen über das iPad ihrer Eltern, noch bevor sie überhaupt laufen können. „In fünf Jahren können nur 15 Prozent der Drei- bis Fünfjährigen ihre Schuhe binden, aber jedes dritte Kind kann ein iPad bedienen.“ Diese These vertrat kürzlich der CEO (Chief Executive Officer) eines großen deutschen Automobilkonzerns im Rahmen eines Vortrags. Ein weiterer tatsächlicher Befund: Immer früher und länger würden Kinder das Internet nutzen, rund die Hälfte der Sechs- und Siebenjährigen sei mindestens von Zeit zu Zeit im Netz. Dies entstammt einer aktuellen Studie des Digitalverbands Bitkom. Kann man die Digitalisierung sinnvoll nutzen?

Der Datenschutz in der Arztpraxis erfolgt bald durch einen Sprachassistenten:
„Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir sie nicht mehr mit dem Namen aufrufen.
Der Mann mit den Potenzproblemen bitte ins Behandlungszimmer 1
und die Frau mit den Hämorrhoiden ins Behandlungszimmer 2.“
Und wir wissen ja: Beim Arzt wurde jeder schon einmal abgehört.

Auch in der Metzgerei heißt es jetzt:
Geschnitten oder am Stick, jedenfalls ein Pfund Gehacktes von einem Hackerangriff.
Schon Babys werden digitalisiert. Es gibt Stillzeit-Stopper, Windelzähler
und Info-Apps verfolgen was im Babybauch passiert.
Manche Mütter behaupten: Ohne App bisch du dä Depp.
Künstliche Intelligenz auch als Ausweg im Zusammenhang mit dem Pflegenotstand?

Die Krankenschwester als eine Art „Sensoren-Seniorita“.
Aber man muss mit der Zeit gehen, sonst muss man mit der Zeit gehen.
Selbst für Politikerinnen und Politiker ist es nicht einfach.
Spätestens seit dem „Rezo-Zerstörer-Video“ wissen wir:
AKK ist auch die Abkürzung für „Alles kann keiner“.

Was können wir tun beim Kampf gegen den Irrsinn der allgegenwärtigen Schnelllebigkeit?
Durch die Digitalisierung wird alles schneller. Roboter-Rastlos! Schnell, schnell Isabell!
Für das Tischgebet bleibt auch nicht mehr viel Zeit: „Lieber Gott segne flott!“
Selbst die Tagesschau wird zur Sekunden-Show, statt 15 Minuten nur noch 15 Sekunden.
Klaus Kleber vom Heute-Journal wird für die ARD als neuer Nachrichtensprecher verpflichtet, als Sekunden-Kleber. Und die Nachrichten werden dann so verkündet:
„Guten Abend Tagesschau! Kommt der Klima-Super-Gau?
Donald Trump zeigt keine Reue. Thomas Gottschalk hat ‘ne Neue.
Die Deutschen werden immer fetter und für morgen noch das Wetter.“


reinhold@fetscher-schopfheim.de
Reinhold Fetscher, Kabarettist, Satire-Autor und Gag-Schreiber.
Bühnen-Akteur im Familien-Ensemble „Zähnefletschereien“ und
Referent auch mit dem Spezialgebiet „Unterhaltungs-Mathe-Magie“
Die Kolumne mit freundlicher Genehmigung des „Wochenblatts“ (WZO), Bad Krozingen.


Internet
www.fetscher-schopfheim.de

Blogs über das Familien-Ensemble „Zähnefletschereien“
16.11.2017: Interview mit Kabarettistin und Sängerin Jennifer Fetscher
07.11.2017: Kabarett der Fetscher-Family: Angriff auf die Lachmuskeln

 


*
*    *

 
Ihre Meinung dazu?

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier