Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     August 17, 2019 23:15 CET
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 

Wanderungen im Gebiet des Aargauer Juras

Welche Wanderungen von Biberstein oder Schloss Wildegg aus könnte man unternehmen? Mein Wanderkollege und ich wandern jetzt im "Seniorenalter" regelmässig im Schwarzwald, Elsass und in der Nordschweiz. Welche Wanderkarte könnten Sie empfehlen? Schon jetzt vielen Dank für die Auskunft.
Heinz Scholz, D-79650 Schopfheim

Antwort: Tatsächlich ist der Schweizer Jura (zwischen Baden AG bis Genf) ein abwechslungsreiches Wandereldorado, sehr empfehlenswert und für Sie ja förmlich vor der Haustüre. Festes Schuhwerk ist neben der üblichen Wanderkleidung der einzige Ausrüstungsgegenstand, den Sie brauchen. Die in sanftem Auf und Ab verlaufenden Jurahöhenwege sind jedermann zuzumuten, gut markiert, und die Wegweiser haben sogar ein besonderes Aussehen: Die Spitzen der gelben Wegweiser und Richtungsanzeiger sind oben mit einem roten Dreieck versehen, ebenso sind die Farbmarkierungen rot und gelb. Die Homepage der Aargauer Wanderwege finden Sie unter www.aargauer-wanderwege.ch. Dort werden Ihnen auch Wandervorschläge offeriert.

Beim Jura handelt es sich um keine spektakuläre, aber umso liebreizendere Landschaft, geeignet für Menschen, die auf Mergel- und Naturwegen Erholung suchen und nicht Rekorde brechen wollen. Der Jurahöhenweg, ein Fernwanderweg von den östlichsten Juraausläufern bei Dielsdorf ZH bis nach Borex bei Genf (Wanderzeit: etwa 90 Stunden), kann in beliebige Abschnitte unterteilt werden, und Querverbindungen ermöglichen beliebige Abstecher. Der Höhenweg führt durch lichte Wälder und bietet im Bereich des von Ihnen angesprochenen Kantons Aargau immer wieder erbauende Ausblicke ins Mittelland und ins Frick- und Rheintal. Sie lernen den durch Ablagerungen vor rund 150 Millionen Jahren entstandenen Jurakalk kennen mit seinen versteinerten, spiralförmigen Schnecken (Ammoniten), ausgestorbene Tintenfische aus dem Jurameer.

Sie können beliebige Besuche in Dörfern am Süd- und Nordfuss machen, zum Beispiel auch im Sauriermuseum in Frick AG (www.sauriermuseum-frick.ch) mit dem einzigartigen Skelett eines Plateosauriers. Weiter westlich, im Naturmuseum in Solothurn (unter dem Weissenstein), können Sie sich ebenfalls auf anregende Weise in die Geschichte des Juras einführen lassen (www.naturmuseum-so.ch ).

Sonst aber geniessen Sie die Ruhe, die Natur! Gerade der Aargau wird touristisch weit unter seinem Wert gehandelt; er wird zum Glück denn auch nicht brutal vermarktet, sondern von entdeckungsfreudigen Geniessern geschätzt. Auch ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel Reklame für diesen liebenswürdigen so genannten Durchfahrtskanton mit seinen Flüssen und Auen, seinem wunderschön in die Seetallandschaft eingebetteten Hallwilersee, den geschichtsträchtigen Schlössern und Kleinstädten sowie der hügeligen Landschaft machen, damit die Ruhe als wesentliches Element von Lebensqualität hier erhalten bleibt. Aber Kenner, die das zu schätzen wissen, sind hier jederzeit herzlich willkommen und finden eine ausgesprochen gastfreundliche, menschlich zugängliche Bevölkerung. Hier fühlt man sich sofort daheim.

Und falls Sie in Biberstein vorbeikommen, bewundern Sie an der Aare unterhalb des währschaften Schlosses die originalen Biberspuren an der Aare (ausführlicher Bericht im Rundbrief Nr. 6) und geniessen Sie an einem der Dorfbrunnen das herrliche, frische Jurawasser, dessen Nitratgehalt minimal, der Gesundheitswert aber ausgezeichnet ist – und füllen Sie mit diesem Gratisgetränk Ihre Wanderflasche.

Aus dem Verlag Kümmerly & Frey gibt es 4 empfehlenswerte Wanderkarten (Massstab: 1:60 000) für den ganzen Jura-Hügelzug; auch eine "Aargauer Wanderkarte" können Sie in Buchhandlungen bestellen.

Der Schweizer Juraverein (Telefon +41 (0)62 212 30 88 in CH-4600 Olten) hat ein kleines Verzeichnis "Verpflegungs- und Unterkunftsmöglichkeiten längs der Jurahöhenwege" (2 SFR) geschaffen. Damit lässt sich vor und während der Tour sehr gut planen; darin sind auch Telefonnummern enthalten (www.jura-hoehenwege.ch ). Viele nützliche Angaben finden Sie zudem auf der Homepage http://www.wandersite.ch/Jura.html .

Selbstverständlich gibt es auch viele Bücher über den Jura und Jurawanderungen wie "Der Jurahöhenweg"(Kümmerly & Frey); jede Buchhandlung gibt Ihnen gern Auskunft.

Wir heissen Sie herzlich willkommen!

Walter Hess

*
* *

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier